Anette Morhard, Geschäftsführerin, Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V.
Anette Morhard, Geschäftsführerin, Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V.


Anette Morhard
erhält den Thüringer Verdienstorden für ihr Engagement umfassende Chancengerechtigkeit in Thüringen herzustellen. In Beruf und Ehrenamt setzt sie sich für eine gute und fundierte Ausbildung junger Menschen ein. Sie hat viele verschiedene Initiativen mitgegründet, die jungen Menschen den Weg in das Berufsleben ebnen und die richtige Berufswahl erleichtern sollen.

Dabei geht es ihr einerseits um das Aufzeigen von individuellen Lebensperspektiven für Mädchen und Jungen. In einer übergeordneten Perspektive leistet sie zugleich einen wichtigen Beitrag für die Sicherung des Fachkräftenachwuchses und die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Thüringen.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Download-Link zum Video Menschen 2017  

Am 5. Dezember 2015, dem Internationalen Tag des Ehrenamtes, überreichte Ministerpräsident Bodo Ramelow Ehrenbriefe des Freistaats Thüringen an 23 verdiente Bürgerinnen und Bürger. Die ausgezeichneten Thüringer im Alter von 31 bis 84 Jahren haben sich seit vielen Jahren ehrenamtlich engagiert und um das Gemeinwohl im Freistaat verdient gemacht.

Jörg Priese arbeitet seit dem Jahr 2001 ehrenamtlich im Vorstand des Bildungswerks der Thüringer Wirtschaft e. V. (BWTW) mit und unterstützt durch vielfältige Arbeitsmarkt- und Bildungsprogramme insbesondere Thüringer Unternehmen darin, ihren Fachkräftebedarf zu decken. Weitere Informationen bitte hier klicken! 

Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V. erneut Mitglied im Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen (NAT)

©NAThüringen, Anette Morhard, Geschäftsführerin, Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V.
©NAThüringen, Anette Morhard, Geschäftsführerin, Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V.

Seit März 2004 besteht das Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen (NAT) als freiwillige Vereinbarung zwischen Thüringer Landesregierung und Thüringer Wirtschaft. Inzwischen hat sich das NAT als das größte Netzwerk des Freistaates etabliert, welches auf Freiwilligkeit beruht und von der Wirtschaft selbst organisiert wird. 

Es ist ein lebendiges Netzwerk von Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Das NAT führt Partner und Unternehmen zu Fragen des nachhaltigen Wirtschaftens zusammen. Alle am Bündnis Beteiligten eint das Grundverständnis einer nachhaltigen Entwicklung und der Wille, Verantwortung für die nächsten Generationen zu übernehmen. Nach 14 Jahren Laufzeit engagieren sich mittlerweile über 600 nachhaltig wirtschaftende Unternehmen am NAT.

Weitere Informationen finden Sie hier http://www.nachhaltigkeitsabkommen.de/

Der Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V. nimmt aufgrund seiner freiwilligen Leistungen für eine nachhaltige Entwicklung, insbesondere der erfolgreichen Teilnahme am Prädigkat „Total E-Quality“, bereits zum dritten Mal am Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen teil.  

Charta der Vielfalt

Die Charta der Vielfalt ist eine Unternehmensinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel ist Schirmherrin. Die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özoguz, unterstützt die Initiative.

Die Charta der Vielfalt wurde von Daimler, der BP Europa SE (ehemals Deutsche BP), der Deutschen Bank und der Deutschen Telekom im Dezember 2006 ins Leben gerufen. Das Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft und mehr als 2.400 Unternehmen und öffentliche Einrichtungen haben die Charta der Vielfalt bereits unterzeichnet. Weitere Informationen finden Sie hier!