Nachweis der Informationspflicht bei der Erhebung personenbezogener Daten bei dem Betroffenen selbst Art. 13 DSGVO und wenn die Erhebung nicht direkt bei dem Betroffenen erfolgt Art. 14 DSGVO


1. Datenverarbeiter

1.1 Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e. V.
Hochheimer Straße 47
99094 Erfurt
Telefon: 0361 60155330
Telefax: 0361 60155399
Opens window for sending emailmorhard(at)bwtw.de

1.2 Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

bsw-Beratung, Service & Weiterbildung GmbH
Herr Steffen Stiehler
Rudolf-Walther-Strasse 4
Telefon: 0351 42502-80
Telefax: 0351 42502-26
Opens window for sending emailsteffen.stiehler(at)bsw-mail.de

2. Verarbeitungsrahmen

2.1 Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden

- Adress- und Kontaktdaten (Telefon, Email) mit Geburtsdatum
- Familienstand, Konfession
- Daten zur Krankenversicherung
- Kontodaten
- Daten zur Rentenversicherung (RV Nr.)
- Bewerberdaten (Zeugnisse, Qualifikationsnachweise, Lebenslauf)
- Arbeitsvertragsdaten, Honorarvertragsdaten
- Lohn-, Gehaltsdaten
- Reisedaten
- Schwerbehinderungsgrad
- Informationen über Schwangerschaften
- Anwesenheits- und Tätigkeitsdaten
- Fehltagedaten (Urlaub, Arbeitsverhinderung, Krankheit)
- Gesprächsprotokolle
- Abmahnungen
- Versicherungsdaten zur betrieblichen Altersversorgung
- Daten zu Kur- und rehabilitationsaufenthalten
- Daten zur Leistungsabrechnung Z_DS_Informationspflichten Nachweis. V 1.0

2.2 Quelle der personenbezogenen Daten - beim Betroffenen selbst - durch Auftraggeber wie Agentur für Arbeit, Jobcenter, Rentenversicherung, Berufsgenossenschaften, Ämter und Behörden

2.3 Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer - für die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses und bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses für die Dauer der gesetzlichen handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen – in der Regel 10 Jahre - für die Dauer der Maßnahme und bei Beendigung der Maßnahme mind. für die Dauer der gesetzlichen handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfrist in der Regel 10 Jahre, ansonsten darüberhinausgehende Aufbewahrungspflicht nach Maßgabe förderrechtlicher Bestimmungen und mitgeltender allgemeiner Nebenbestimmungen - In allen übrigen Fällen unverzüglich

2.4 Zwecke, für die die personenbezogenen Daten verarbeitet werden sollen - für die Vertragserfüllung - für Abrechnungszecke und Verwendungsnachweisung - für statistische Auswertungen - für betriebswirtschaftliche Auswertungen

2.5 Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung - Art. 5 und 9 Abs. 2 h DSGVO mit den jeweils gültigen Rahmenvereinbarungen und technischen Anlagen - § 26 BDSG neu - Datenschutzrechtliche Einwilligung in die Verarbeitung

3. Weitergabe der Daten

3.1 Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten - Krankenkassen/Krankenversicherung - Rentenversicherungen - Finanzämter - Berufsgenossenschaften - Arbeitsagenturen - Träger von Projekten (SAB/Jobcenter usw.) - Externe Gehaltsabrechner - Banken

4. Betroffenenrechte

4.1 Bestehen eines Rechts auf Auskunft nach den Voraussetzungen von Art. 15 DSGVO

4.2 Berichtigung nach Maßgabe von Art. 16 DSGVO

4.3 Löschung nach Maßgabe von Art. 17 DSGVO 

4.4 Einschränkung der Verarbeitung nach den Voraussetzungen von Art. 18 DSGVO oder eines Widerspruchsrechts gegen die Verarbeitung nach Maßgabe von Art. 21 DSGVO bei einem berechtigten Interesse

4.5 Datenübertragbarkeit nach den Voraussetzungen von Art. 20 DSGVO

4.6 Bestehen eines Rechts, die Einwilligung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 a oder Art. 9 Abs. 2 a DSGVO jederzeit zu widerrufen, ohne das die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird

4.7 Jeder Betroffene, der eine Einwilligung zur Verarbeitung seiner Daten für bestimmte Zwecke erteilt hat, hat das Recht diese datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit, ohne Angabe von Gründen und ohne Wahrung einer bestimmten Form zu widerrufen.

4.8 Jeder Betroffene hat bei Datenschutzrechtsverstößen des Verantwortlichen oder einer seiner Auftragsverarbeiter das Recht zur Beschwerde bei der zuständigen Behörde.

Dies ist: Der Thüringer Landesbeauftragte für Datenschutz und die Informationsfreiheit
Herr Dr. Lutz Hasse
Häßlerstraße 8
99096 Erfurt
Telefon: +49 (0361) 3771900
Telefax: +49 (0361) 3771904
Opens window for sending emailpoststelle(at)datenschutz.thueringen.de