Auszeichnung Unternehmen mit Kultur

Der Preis

Der Preis "Unternehmen mit Kultur" ehrt Unternehmerinnen und Unternehmer mit Migrationshintergrund aus Thüringen. Die Auszeichnung wurde im Jahr 2018 vom Ausländerbeirat der Landeshauptstadt Erfurt gemeinsam mit der KAUSA Servicestelle Thüringen ins Leben gerufen.

Der Preis wird jährlich in drei Kategorien vergeben: "Chancen geben", "Innovation" und "Unternehmerischer Mut". Darüber hinaus wird ein Unternehmen in der Sonderkategorie "Ehrenamtliches Engagement" ausgezeichnet.

Informationen zu Preisverleihungen und zu den ausgezeichneten Unternehmerinnen und Unternehmern finden Sie in unserer  Broschüre "Unternehmen mit Kultur".

Preisverleihungen 2021

Am 30. September 2021 ehrte die KAUSA-Landesstelle Thüringen gemeinsam mit dem Ausländerbeirat der Landeshauptstadt Erfurt in der Barfüßerkirche in Erfurt herausragende Unternehmerinnen und Unternehmen mit Migrationshintergrund. Die Auszeichnung „Unternehmen mit Kultur“ wurde bereits zum vierten Mal verliehen.

24 Unternehmerinnen und Unternehmer aus 14 verschiedenen Ländern bewiesen Mut zur Veränderung, wirtschaftliche Vielfalt, Kreativität und Engagement. In unterschiedlichen Branchen thüringenweit leisten sie damit einen wichtigen Beitrag zur regionalen Entwicklung im Freistaat, schaffen Arbeits- und Ausbildungsplätze und bereichern durch soziales Engagement das Miteinander.


Preisträgerinnen und Preisträger

Kategorie                                           Unternehmen

Innovation                                          Praxis Aprigliano, Dr. Isabella Aprigliano (Italien)

Unternehmerischer Mut                  Die Schornsteinfee, Inhaberin Beata Niculescu (Ungarn)

Chancen geben                                UNOpack GmbH, Inhaber Umut Düzgün Bugdaycay (Türkei)


Besondere Auszeichnung - Ehrenamt

DZIEKONSKI Übersetzungen, Dr. Mieczyslaw Dziekonski (Polen)


Ausgezeichnete Unternehmen

ATES Herrenfriseur (Türkei, Kurdisch)                          

Autohandel H. Behrami (Kosovo)                               

Jorge Mendez Keramiker (Spanien)                           

Kunstwerkstatt E. Peitz (Russland)                             

OAS Service Center (Syrien)                                     

Istanbul Grill (Türkei, Kurdisch)                                                 

Interkulturelles Karriere Coaching (Lettland)            

Aziz Harbak fashion design (Syrien)                        

Mahir Friseur (Türkei)                                               

Autosattlerei Schneider (Litauen)                             

Autolackiererei Lodato (Italien)                              

Bionails Erfurt (Vietnam)                                              

Aesthetic Vital Institut (Russland)                               

ASC-Autohandel Martin (Ukraine)                             

MM Rechtsanwaltskanzlei Mnatsakanyan (Armenien)                                            

Lernwerkstatt Ilmenau (Ukraine)                             

AV Metallbau (Kroatien)                                              

Sylwia Mierzyńska Fotografin (Polen)                   

Manolo – Café, Bar & Lounge (Kosovo)                 

S&L Schneiderei (Syrien)                                        

Preisverleihungen 2020

Zum dritten Mal zeichnete die KAUSA Servicestelle Thüringen zusammen mit dem Ausländerbeirat der Landeshauptstadt Erfurt, Unternehmerinnen und Unternehmern mit Migrationshintergrund aus ganz Thüringen aus. In diesem Jahr fand unsere Veranstaltung im Rahmen der Interkulturellen Woche am 29. September 2020 statt. Unter freien Himmel, vor beeindruckender Kulisse der Barfüßerkirche erhielten 16 erfolgreiche Unternehmerinnen und Unternehmer ihre Auszeichnung.

Ausgezeichnete Unternehmen:

Pirusan Mahboob, Ostad BAF, Meisterteppich (Iran)

Yun Juong Park & Youn Hee Park, Restaurant Bab & Bab (Südkorea)

Dan Vu Hong, Dan Vu Hong Obst - Gemüsehandel (Vietnam )

Benjamin Anthony, BA English Communication Training GmbH (Nigeria)

Basel Khankhan, Arabische Süßigkeiten Mister Baklava (Syrien)

Christa Dalby, Lykkeland (Dänemark)

Anatolij Ewert, TDLE Ingenieurbüro (Kasachstan)

Malcolm Crowson, Crowson Spiel & Souvenir (England)

Aunruean Moseberg, Mintra Thaimassage (Thailand)

Anna Lucia Riviello, Café Fiore di Lucania (Italien)

Mousab Al Yaseen, BONSAI Sushi & Salate (Syrien)

Yasser Shenineh, Nüsse & Mehr Cafeteria (Syrien)

Deepesh P. Changat, VITROMED GmbH (Indien)

Selami Mert, Mert Radiator (Türkei)

Oksana Lösch, Beauty Paradies am Königsbrunnen (Russland)

Anupam Yadava, Augenarztpraxis & Sehschule (Indien)

Preisverleihungen 2019

Seit der zweiten Preisverleihung werden Unternehmen aus ganz Thüringen nominiert. neben der Arbeitsministerin Heike Werner und dem Integrationsminister Dieter Lauinger durfte die KAUSA Servicestelle Thüringen den Botschafter der Republik Kosovo begrüßen. Die Verleihung fand am 26. September 2019 statt, wieder im Erfurter Dompalais.

Ausgezeichnete Unternehmen:

Boris Babajan - Autowerkstatt Babjan UG, Aserbaidschan/ Erfurt

Nurys Mayen Aguilera - Café & Shop, Kuba/ Erfurt

Sebastien Bouchard - Epitome Coffee Co., Australien/ Erfurt

Maher Roksi - Orientalischer Delalsalon (Friseur), Irak/ Erfurt

Kristiina Oelsner - unique Styler (Modedesignerin), Estland/ Erfurt

Andriy Bagatelya - C. Fila (Physiotherapie), Ukraine/ Erfurt

Mohammad Asef Ghorbani - Smartshop Erfurt (Elektronikgeschäft), Afghanistan/ Erfurt

Catalina Giraldo Velez - gato & mono design (Designagentur), Kolumbien/ Weimar

Theocharis Nestoras - alpha omega grieschicher Spezialitäten Shop, Griechenland/ Gotha

Adel Boukhiar - Salon Amir (Friseur), Algerien/ Mühlhausen

Elena Jusifowa - JE Mode (Bekleidungsgeschäft), Russland/ Mühlhausen

Ali Saridas - Antalia Imbiss, Türkei/ Mühlhausen

Dr. Falak Rihawi - Cornelius - Rihawi - Cornelius Übersetzungsbüro, Syrien/ Jena

Irina Dymcenko - Kolobok (Restaurant), Kasachstan/ Jena

Alexander Buchashvili - QartValley, Georgien Products OHG (Weinhandlung), Goergien/ Jena

Catharina Vervoort - Karien Vervoort (Künstlerin), Niederlande/ Wernburg

Bozena Genßler - World Contact Übersetzungsbüro GmbH, Polen/ Gera

Jess Fuller - Künstlerin, Großbritannien/ Rudolstadt

 

Preisverleihungen 2018

Mit etwa 100 Gästen, interessanten Vorträgen und einer guten Portion Nervosität wurde die erste Preisverleihung "Unternehmen mit Kultur" am 22. November 2018 im Erfurter Dompalais gefeiert. Von den nominierten Unternehmen wurden sieben ausgezeichnet und drei erhielten Hauptpreise.

Ausgezeichnete Unternehmen:

Joao Carlos de Freitas Gois aus Protugal, Eiscafé Venezia.   -   Vom Eiswagenfahrer zum Inhaber eines der beliebtesten Eiscafés in Erfurt.

Adil Cihan Ölmez, Euro Fresh Food GbR.   -   Der gebürtige türke sorgt mit seinem Großhandel seit vielen Jahren für die kulinarische Vielfalt in Thüringen und beliefert zahlreiche Restaurants.

Larisa Spnnagel, Imbiss "Uralskie Pelmeni".   -   In ihrem Familienbistro macht sie ihre Gäste mit leckeren russischen Gerichten vertraut.

Amal El Moghraby, Süßigkeitsladen Hala süß & nussig.   -   Vor dem Krieg aus Syrien geflohen, musste sie sich mit Anfang 50 neu erfinden. Sie tat es und gründete ein Unternehmen.

Ruslan Greb, Russland Visum Agentur.   -   Reisen unkompliziert - "...100 Prozent Leistung zum guten Preis."

Thi Thanh Thuy Le aus Vietnam, AVT Education   -   Vermittlung von Auszubildenden aus Vietnam - ein wertvoller Beitrag zur Fachkräftesicherung.

Die Idee

Unternehmerinnen und Unternehmer mit Migrationshintergrund sind in Thüringen eine leider immer noch viel zu wenig beachtete Gruppe. Längst gibt es auch hier viele Menschen, die ihre Zukunft aufgebaut haben und inzwischen selber anderen Menschen eine Zukunft bieten. Sie schaffen Arbeitsplätze, bieten Chancen und setzen sich für die Gemeinschaft ein. Dieses Engagement und diesen Einsatz wollen wir die Aufmerksamkeit geben, welche sie auch verdient. Daher sollen Unternehmerpersönlichkeiten mit Migrationshintergrund für ihr unternehmerisches Engagement in Wirtschaft und Gesellschaft öffentlich geehrt werden und ihre Vorbildrolle als Leistungsträger gewürdigt werden. Es geht auch darum, durch die Anerkennung der Leistungen beispielgebender Unternehmerinnen und Unternehmer zur Gründung einer eigenen wirtschaftlichen Existenz und zur Beschäftigung von Arbeitnehmern, insbesondere von Auszubildenden, Mut zu machen und dadurch der Jugend eine Perspektive aufzuzeigen.

Jeder kann ein migrantengeführtes Unternehmen in Thüringen vorschlagen.
Dazu können Sie unseren
Nominierungsbogen nutzen oder uns per E-Mail kausa@remove-this.bwtw.de kontaktieren.

 

Ablauf

Das KAUSA-Team führt mit den vorgeschlagenen Unternehmerinnen und Unternehmern ein ausführliches Gespräch nach einem einheitlichen Gesprächsleitfaden. Anschließend werden Unternehmen nominiert, aus denen dann die Jury die Preisträgerinnen und Preisträger auswählt. Die Jury setzt sich aus Vertretern des Ausländerbeirates der Landeshauptstadt Erfurt. Der Ausländerbeirat in Erfurt war der erste Ausländerbeirat der neuen Bundesländer. Er ist eine wichtige Brücke zwischen Stadt und zugewanderten Mitbürgerinnen und Mitbürgern. 

Logo Bundesministerium für Bildung und ForschungLogo BildungskettenLogo Bundesinstitut für Berufsbildungkofinanziert durch das Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

Stand: 03.09.2021